Transformation der Wissenschaftsförderung

Beitrag kommentieren

Kategorien: WissenschaftPermalink

Die extreme Einseitigkeit der tradierten Wissenschaftsförderung für die „Lebenswissenschaften” wird zunehmend Gegenstand kritischer öffentlicher Diskussion. Gefordert wird eine „Forschungswende”.

Eine detaillierte Kritik an der gegenwärtig sehr einseitigen Forschungsförderung der Bundesregierung findet sich in einem Grundsatzpapier zur Forschungswende (PDF, 26 KB) der Vereinigung Deutscher Wissenschaftler e.V.

In einzelnen Bundesländern führt dies bereits zu einer Neuausrichtung der Forschungsförderung.

Dabei entstehen auch neue Möglichkeiten für interprofessionelle und transdisziplinäre Forschungsaktivitäten. Der Kooperationsverbund Hochschulen für Gesundheit wird sich in diesem Zusammenhang an der Gründung eines internationalen Online-Forschungs-Journals für Gesundheitsberufe beteiligen, das am 3. Juni 2013 in Berlin gegründet wird.

Beitrag per E-Mail senden

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.