Ein Gesundheitswesen im Umbruch I

Zeitgemäße und zukunftsorientierte Gesundheitsstudiengänge

Beitrag kommentieren

Kategorien: Die Initiative, Hochschule, PolitikPermalink

Der Kooperationsverbund Hochschulen für Gesundheit engagiert sich dafür, dass unter dem Dach regionaler Hochschulen für Gesundheit künftig eine Vielzahl von durchlässigen Studienangeboten entstehen kann.

Auf der Grundlage eines gemeinsamen gesundheitswissenschaftlichen Grundstudiums können künftig auf der Ebene des Masterstudiums verschiedene berufliche Spezialisierungen aufbauen und auch mit einem strukturierten Promotionsstudium wissenschaftlich vertieft werden.

Wir wollen das Entwicklungsfeld für gesundheitswissenschaftliche Studiengänge weit und offen gestalten, wie wir es in einer Übersicht dargestellt haben.

Grafik - Entwicklungsfeld für gesundheitswissenschaftliche Studiengänge

Von zentraler Bedeutung ist, in welcher Form vor allem Fachhochschulen mit gegenwärtig sehr eingeschränkten Ressourcen im Rahmen von Kooperationsbeziehungen mit anderen Hochschulen in die Funktion eines regionalen „Campus Gesundheit” mit hineinwachsen können.

Teil II: Ein Gesundheitswesen im Umbruch II – Medizinstudium auf dem Prüfstand

Beitrag per E-Mail senden

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.